Wiederaufnahme des Unterichtsbetriebes in Zeiten von COVID-19

Zeitversetzete Wiederaufnahe des Unterrichtsbetriebes

Nachdem die Landesregierung unsere Schulen per Erlass aufgrund der hohen Infektionsgefahr bis zum 18.04.2020 geschlossen hat wird nun der Schulbetrieb stufenweise wieder aufgenommen.

Die soll laut Aussage des Kultusministeriums vorbehaltlich weiterer Entwicklungen der COVID-19 Ausbreitung, vorraussichtlich folgendermaßen Ablaufen.

Die Abschlussjahrgänge nehmen den Unterrichtsbetrieb ab Montag, den 27.04.2020 wieder auf. Dies betrifft in unserer Schule die Klassen 9a, 9b, 10a, 10b,10c sowie 10d. Hierbei werden die jeweiligen Klassen halbiert. Jede Hälfte besuchten alle zwei Tage die Schule. Die Pausenzeiten, der in der Schule befindlichen Klassen wird versetzt stattfinden um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Ab Montag, den 18.05.2020 werden die Klassen 9c und 9d wieder eingegliedert. In welcher Weise die Rückführung stattfindet wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Ende Mai sollen die Jahrgänge 7 und 8 in den regulären Unterrichtsbetrieb zurückgeführt werden. In welcher Weise die Rückführung stattfindet wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Bis Ende Juni sollen die Klassen 5 und 6 wieder die Schule besuchen. In welcher Weise die Rückführung stattfindet wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Sportunterricht

In den Jahrgängen 5-10 findet bis auf Weiteres kein regulärer Sportunterricht statt. Die Schule sorgt für alternative Bewegungsangebote unter Wahrung des Abstandsgebotes und nach Möglichkeit im Freien.

 

Kurse und Arbeitsgemeinschaften

Eine Mischung der Lerngruppen wird vermieden, um das Ansteckungsrisiko möglichst gering zu halten. Klassenübergreifende Arbeitsgemeinschaften (z.B. Chor, Orchester u.ä.) sowie Wahlpflichtkurse finden deshalb bis auf Weiteres nicht statt. Die nach Leistung differenzierten Kurse in unserer Schule finden ebenfalls vorerst nicht statt. Wir beschulen die Schülerinnen und Schüler binnendifferenziert im Klassenverband.

Pausenzeiten

Pausenzeiten werden umschichtig gestaltet oder räumlich getrennt abgehalten. Auch in den Pausen darf kein Kontaktsport stattfinden.

 

Veranstaltungen und Schulfahrten

Sämtliche Veranstaltungen, Schulfeste, Projektwochen, Tages- und Klassenfahrten bis zu den Sommerferien sind abgesagt.

 

Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe bzw. Notbetreuung

Eltern, deren Kinder bislang noch nicht in den schulischen Betrieb wieder aufgenommen haben und die Anspruch auf einen Notbetreuung haben melden sich bitte im Sekretariat. Lesen Sie bezüglich der Anspruchsberechtigung sowie der Organisation bitte auch den Beitrag zur Notbetreuung.

Schülerinnen und Schüler, die einer Risikogruppe angehören oder die mit einem Angehörigen einer Risikogruppe in häuslicher Gemeinschaft leben können die unterrichtlichen Inhalte ausschließlich von zu Hause bearbeiten. Hierfür ist eine ärztliche Bescheinigung über die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe erforderlich. Zur Risikogruppe gehören:

  • Herzkreislauferkrankungen,
  • Diabetes,
  • Erkrankungen des Atemsystems, der Leber, der Niere,
  • Krebserkrankungen,
  • Erkrankungen, die mit einer Immunschwäche einhergehen
  • Personen über 60 Jahren