CPS Schulprogramm

Leitgedanke:

Alle an der Carl-Prüter-Schule Sulingen Lehrenden und Lernenden bemühen sich darum, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, die effektives und zielgerichtetes Lernen ermöglicht und dabei die einzelnen Persönlichkeiten im Blick hat.

Ziele sollen dabei sein:

  • Verantwortung für sich, andere und die Schule zu übernehmen
  • Eigeninitiative und Selbstständigkeit zu entwickeln
  • das Wir-Gefühl zu stärken
  • Kreativität zu fördern
  • das Umweltbewusstsein zu vertiefen
  • Wert auf Bewegung und Gesundheit zu legen

und somit insgesamt eine Zukunftsfähigkeit anzustreben.

 

Vorhaben:

Für den Zeitraum der Schuljahre 2010/2011 und 2011/2012 stehen in Anlehnung an den Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen folgende Bereiche im Fokus:

Gesundheitsförderung im Schulalltag unter besonderer Berücksichtigung der Lehrergesundheit

Vermittlung von Methodenkompetenz

Verbindliche fachbezogene Absprachen zu Leistungsanforderungen und Leistungsbewertung

Festlegen des Verfahrens für die äußere Evaluation

Konfliktlösung durch ausgebildete Streitschlichter.

 

Erläuterungen:

Gesund zu sein meint auch, sich aktiv, planvoll und zielgerichtet in seiner Welt zu bewegen und sich weiterzuentwickeln.

Jeder ist für seine eigene Gesundheit verantwortlich - wir alle für unsere !

 

Bei der Gesundheitsförderung wird schülerbezogen gearbeitet in den Bereichen gesunde Ernährung, zeitgerechte Ernährung, Anleitung zu altersgerechter Bewegung und Entspannung. Lehrerbezogen geht es um die Trennung von Räumen, die der Kommunikation und der Stillarbeit dienen, und um Entlastung durch Delegation von Aufgaben.

Das vorliegende Methodenkonzept wird fortgeschrieben, dabei wird eine Zuordnung der zu vermittelnden Methoden zu Schuljahrgängen und Unterrichtsfächern vorgenommen, außerdem wird fest gelegt, wie die Kenntnis der Methoden überprüft werden soll.

Bei den Leistungsanforderungen und der Leistungsbewertung geht es um eine erneute Festlegung der Anforderungen in den im Rahmen des Fachunterrichts erteilten Stunden und besonders im WPK-Bereich.

Für die Evaluation geht es um das Kennenlernen der Verfahren EFQM und SEIS und um die Entscheidung, welches künftig in der Carl-Prüter-Schule Sulingen angewendet werden soll.

 

Wann sind diese Ziele erreicht?

Das Lehrerzimmer als Kommunikationsbereich und das Besprechungszimmer als Arbeitsbereich sind fertig umgestaltet worden.

Gemeinsame Besprechungen zur Erhöhung der Teamfähigkeit finden statt.

Die Schulhöfe sind schülergerecht umgestaltet.

Der Schulkiosk bietet zu angepassten Zeiten ein ausgewogenes Nahrungsangebot an.

Leistungsanforderungen und Leistungsmessung sind für alle transparent und vergleichbar.

Das Methodenkonzept ist fortgeschrieben und wird in allen Jahrgängen und allen Unterrichtsfächern umgesetzt.

Das Verfahren der Evaluation ist festgelegt

In jeder Klasse sind Streitschlichter ausgebildet worden.