Vorstellung der neuen Referendare - Verabschiedung der alten Referendare

Vorstellung von Wiebke und Tjorben

Image

Verabschiedung von Carina und Anita

Image

Vorstellung

Wir sind Tjorben Scharff und Wiebke Brüggemann und seit Anfang Februar Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst an der Carl-Prüter-Schule in Sulingen. Wir freuen uns hier sein zu dürfen und wollen uns kurz vorstellen.

Ich, Tjorben, unterrichte die Fächer Sport und Erdkunde. Am Sportunterricht, schätze ich, dort alle Menschen willkommen sind, denn egal wie groß die sprachlichen Barrieren doch sein werden, im Sport kann man noch alles mit Hand und Fuß regeln. Ich finde Sport verbindet die Menschen und hat diese Aufgabe in der heutigen Zeit. Mein Zweitfach Erdkunde habe ich ausgewählt, weil ich gerne in der Natur bin und es ähnlich wie bei Sport, in der globalisierten Welt für wichtig erachte, den Schüler*innen dahingehend ausreichend Fachwissen zu vermitteln und somit die verschiedenen Kulturen verbinden zu können. Mein Master-Studium, habe ich in Vechta abgeschlossen In meiner Freizeit bin ich sportlich sehr aktiv, zum Beispiel im Fitnessstudio oder beim Basketball. Das habe ich früher auch professionell gespielt. Außerdem verbringe gerne Zeit mit Freunden.

Ich, Wiebke, unterrichte die Fächer Chemie und Geschichte. An Chemie mag ich besonders, die praktische Arbeit durch die man die Schüler*innen noch einmal ganz anders erlebt als im klassischen Frontalunterricht. Außerdem sehe ich in der Zukunft viele Herausforderungen zum Beispiel hinsichtlich des Klimawandels, der Ozeanversauerung oder der erneuerbaren Energien. Für diese Herausforderungen möchte ich meine Schüler*innen sensibilisieren. In Geschichte schätze ich, die vielfältigen und interessanten Diskussionen, die aus dem Unterrichtsinhalt entstehen. Mein Master-Studium habe ich 2021 in Oldenburg abgeschlossen. In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit im Freien, beim Schwimmen oder Radfahren. Einen Ausglich zur Schule finde ich beim Kochen und Backen.

Wir sind beide absolute Familienmenschen und verbringen viel Zeit mit unseren Lieblingsmenschen. Darin finden wir auch einen guten Ausgleich zum Alltag in der Schule. Auf die Zeit an der CPS freuen wir uns. Wir haben uns für den Beruf als Lehrkräfte entschieden, weil wir es als Privileg ansehen, junge Menschen auf ihrem Lebensweg begleiten und unterstützen zu dürfen. An der CPS sind vielfältige junge Menschen mit denen wir gerne zusammenarbeiten und die Herausforderungen des Erwachsenwerdens gemeinsam mit ihnen meistern. Und wie ein Dozent, aus der Unizeit mal sagte, wir machen diesen Beruf, damit die Welt abends um halb vier, ein bisschen besser ist, als morgens um acht.

Verabschiedung

Mit Ende dieses Halbjahres haben wir, Anita und Carina, unsere Prüfungen abgelegt und damit offiziell das Referendariat bestanden. Wir bedanken uns für 3 sehr lehrreiche, spannende und aufregende Halbjahre und wünschen allen Schülerinnen und Schülern, allen Lehrkräften, der Schulleitung und allen weiteren am Schulleben Beteiligten schöne Sommerferien und eine erholsame Auszeit.